Kategorien
Allgemein

Leere

Ich weiss nicht warum, aber ich fühle mich momentan Leer. Schon das ganze Wochenende lasse ich mich einfach nur treiben. Reagieren statt agieren. Egal wo ich hingehe, egal was ich mache, ich fühle mich fehl am Platz. Ich bin nicht traurig, aber auch nicht glücklich. Ich gehe unter Menschen, und fühle mich doch alleine. Und wenn ich an die Arbeit denke, empfinde ich nur grauen. Immer wenn es scheinbar gut läuft, überwältigen mich meine Gedanken derart, dass ich kaum imstande bin morgens aufzustehen.

Das Loch in dass ich gerade wieder Falle ist nicht immer da, aber es kommt immer wieder. Ich sehe es dann mit rasender Geschwindigkeit auf mich zukommen, doch da es so groß ist, gelingt das Ausweichen nur selten. Ich habe noch nie jemandem Erzählt, wie es mir wirklich geht – dass ich das hier niederschreibe ist das erste mal, dass ich es überhaupt versuche in Worte zu fassen.

„Du kannst das alles nicht!“
„Du machst eh alles falsch!“
„Du bist nichts wert!“
„Du bist für alle nur ne Last, und keine Hilfe!“

Dass das alles nicht Stimmt – zumindest großteils – ist mir selbst bewusst. Dass ich Freunde habe, auf die ich bauen kann. Dass ich Eine Mutter habe, die gütiger nicht sein könnte. Dass ich eine Schwester und einen Bruder habe, die sofort springen würden, wenn ich um Hilfe schreie. Das alles ist mir bewusst, ändert aber nichts daran, dass die Gedanken in meinem Kopf so laut schreien, dass es mich fast zu lähmen scheint.

Und so flüchte ich immer wieder in mein Bett, denn im Schlaf höre ich die Gedanlen nicht. Oder in die virtuelle Welt, denn da fühle ich mich nicht ganz so unfähig, oder vor die Tür um eine zu Rauchen, denn das leise Knistern der Zigarette, und das warme Gefühl in der Lunge beruhigt mich ungemein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.