Die Ferne Ruft.

Mittwoch, Januar 2, 2008

Da geht er nun. Traurig steigt er die letzten Stufen hinab. Sein altes Leben muss er hinter sich lassen. Zwar nicht für immer, aber dennoch wird’s ihm fehlen. Eine kühle Brise fegt über den Bahnsteig. Es ist halbwegs trocken, aber die Wolken lassen auf einen baldigen Schauer schließen. Schleifend zieht er die große Tasche hinter sich her. Obwohl er gar nicht viel eingepackt hat, ist die Tasche ziemlich schwer. Vermutlich die Erinnerungen an das alte Jahr, an seine Freunde, an alles, was er nun fürs erste Vermissen wird.

„Achtung an Bahnsteig 1. Der Zug fährt ein. Abfahrt in 5 Minuten.“ Tönt es aus den Lautsprechern. Er schaut noch ein letztes mal zurück auf alles, was er hinter sich lässt. Vieles davon kann ihm eigentlich gestohlen bleiben, aber ein paar Dinge werden hoffentlich auf ihn warten, bis er wiederkehrt. Mit einem letzten Ruck hievt er die Tasche in den Zug. Die Türen schließen, und der Zug fährt ab. Einzig die Spur, die seine Tasche im Kies vor dem Bahnsteig hinterlassen hat, ist noch zu sehen…

Ja nun. Jetzt ist es soweit. Ich stelle mich einer neuen Herausforderung, oder eher, mir wurde befohlen mich einer neuen Herausforderung zu stellen.
Jaaahaaaa, der liebe kleine Basti geht zur Bundeswehr. Aber Ich hoffe ich werde dennoch ab und an die Zeit finden, einen kleinen Beitrag hier zu hinterlassen.

Wünscht mir Glück, denn dass wünsch ich euch allen auch, und zwar Eimerweise. Bis neulich =)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.