Punk Goes…

Grade mal in die diversen „Punk Goes…“ CDs reingeschnuppert.

Fearless Records brachte seit 2000 regelmäßig eine Scheibe mit einem speziellen Thema raus, auf denen sich diverse Bands aus den Bereichen Punk, Rock und Alternative mit eigenen Versionen bekannter Songs verewigten.

Den Start machte 2000 die CD „Punk Goes Metal“ auf der diverse Metalsongs verwurstet wurden.  Von Guns N‘ Roses über Metallica bis AC/DC wurden so ziemlich alle populären Metalbands von Bands wie AFI, A New Found Glory und The Ataris neu aufgenommen.

2002 folgte dann „Punk Goes Pop“ und setzte das Konzept noch besser fort. Diesmal waren die Vorlagen von Künstlern wie Pink, Britney Spears, Backstreet Boys und Madonna. Auch hier verewigten sich wieder Bands aus dem Punk bereich: Yellowcard, The Starting Line, Thrice oder Further Seems Forever.

Mittlerweile gesellen sich noch weitere Sampler in die „Punk Goes…“ Riege. So gibt es eine Scheibe zu den 80’s, den 90’s und die neueste CD von 2008 „Punk Goes Crunk“ widmet sich dem HipHop und dem R’n’B. Die rockigen versionen von Umbrella (Rihanna) oder Hey Ya (OutKast) können sich auch durchaus hören lassen.

Zusätzlich zu den Themen-Discs, gab es zwischendrin auch die beiden „Punk Goes Acoustic“ CDs. Hier wurde ausnahmsweise mal nicht gecovert. Auf den beiden wirklich guten CDs präsentieren diverse Bands ihre eigenen Songs in Acoustic oder Unplugged versionen.

Ich kann jedem, der sich ein bisschen für Rock, Punk und Alternative interressiert nur empfehlen mal in die Scheiben reinzuhören! Denn neben dem einen oder anderen Prachtstück sind viele Songs zumindest zum schmunzeln gut.

Meine Favoriten könnt ihr in den Kommentaren nachlesen =)

2 thoughts on “Punk Goes…

  1. Meine Lieblingssongs, die ich bisher rausfiltern konnte sind:

    Scary Kids Scaring Kids – Losing my Religion
    (R.E.M. – Punk Goes 90’s)

    The Killing Moon – You Outta Know
    (Alanis Morisette – Punk Goes 90’s)

    All Time Low – Umbrella
    (Rihanna – Punk Goes Crunk)

    Lorene Devine – Hey Ya
    (OutKast – Punk Goes Crunk)

    Rufio – Don’t You Forget About Me
    (Simple Minds – Punk Goes 80’s)

    Amper Pacific – Video Killed The Radio Star
    (The Buggles – Punk Goes 80’s)

    Anberlin – Enjoy The Silence
    (Depeche Mode – Punk Goes 90’s)

    Yellowcard – Everywhere
    (Michelle Branch – Punk Goes Pop)

    The Starting Line – I’m Real
    (Jennifer Lopez – Punk Goes Pop)

  2. Hey die Punk goes acoustic habe ich auch. Tolle Idee.
    Das Umbrella cover von all time low is schon geil muss ich sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>