Das ist Basti

Basti, so nennen mich viele, die meisten jedoch sagen einfach Hübi. Ich habe vor mittlerweile fast 30 Jahren das Licht der Welt erblickt, im Osten Deutschlands, damals nannte man das noch die DDR. Da wir geschätzte 33 Stunden vor dem Mauerfall über die Tschechien in den Ruhrpott geflüchtet sind, ist vom Kommunismus nicht all zuviel bei mir hängen geblieben. Irgendwie sind wir dann in Mittelhessen gelandet, wo ich bis heute die meiste Zeit meines Lebens verbracht haben. Schule, Freunde, erste Liebe und die ersten Erfahrungen mit Äbbelwoi und anderen alkoholhaltigen Getränken. Irgendwann dazwischen habe ich dann auch mit dem Schreiben angefangen. Mehr so lari fari, nie so richtig. Seitdem zwinge ich mich mal mehr mal weniger diesen Blog mit Inhalten zu füllen, meist jedoch eher weniger.

Meine Texte sind mal fröhlich, mal depressiv. Mal erfunden, mal fast schon ein Tagebuch. Ich lasse hier meinen Gedanken einfach freien Lauf und habe mich nicht auf irgend ein Konzept festgelegt – Bin aber immer für Ideen, Kritik und Anregungen offen.

3 thoughts on “Das ist Basti

  1. Aylin

    hihi das bild is vol goldig 🙂

  2. Oli (htf_black_hawk) :-;

    Grüss dich bastl, ich bin es, dein ehemaliger zogger und saufkollege oli:-)
    wollte dir mal grüsse dalassen und hoffe mal was von dir zu hören.
    Grüsse aus Lollar

  3. Nicht 33 Stunden vorher: Grenzübertritt in Schirnding war 16:33 Uhr und 24 Uhr fiel die Mauer am selben Tag. Ob das Glück oder Pech war, weiß ich bis heute noch nicht, vielleicht hat ja jemand anderes eine Antwort für mich 😉 HDGDL aber das weißt du ja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>