Dead like me…

Nein, das ist nicht schon wieder einer meiner melancholischen oder depressiven Beiträge, denn eigentlich ist das nur der Titel einer Serie.

In „Dead like me“ geht es um die 18-Jährige Georgia, die an ihrem ersten Arbeitstag in der Mittagspause dummerweise von einer Klobrille erschlagen wird. Doch statt dass man ihr den Zutritt zum Himmel oder zur Hölle gestattet, darf sie ab sofort als Untote auf Erden Seelen sammeln. Erst wenn sie ihr Pensum abgeleistet hat, geht es für sie weiter.

Eine Bizarre Serie voller bizarrer Charaktere und makaberer Gags. Auch wenn sich die Serie bei mir am Anfang etwas schwer getan hat, kann ich nun kaum noch davon ablassen.

Schade dass die etwas makaberen Serien von Bryan Fuller scheinbar nicht so gut ankommen. So wurde „Dead like me“ bereits nach insgesamt 29 Folgen (in 2 Staffeln) eingestellt. Auch „Pushing Daisies“, welche auch von Bryan Fuller entwickelt wurde, ereilt nun ein ähnliches Schicksal. Nach insgesamt 22 Folgen wird hier wohl leider auch Sense sein.

One thought on “Dead like me…

  1. Matze

    „und wenn dich auch das schicksal auf allen linien schlägt bleibt immer noch die haltung mit der man ers erträgt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>