Archive for the ‘Serenity-Revolt’ Category

Alles neu macht für gewöhnlich der Mai, für mich ists dieses Jahr aber der April. Neues Design im Blog, neues Versprechen mal wieder was für den Blog zu schreiben, und in einer neuen Wohnung bin ich nun auch Untergekommen. Alleine diesmal, nix mehr mit WG.

Ein bisschen vermisse ich aber das WG Leben schon. Man kann nicht mehr einfach am Nachbarzimmer klopfen, wenn einem langweilig ist, und die Wohnung muss nicht mehr nur alle 3 Wochen mal geputzt werden.

Aber es hat auch vorteile. Ich hab meine Ruhe, nachm Duschen muss ich nicht versuchen möglichst FIX durch den flur zu sprinten, wenn ich mal wieder meine frischen Klamotten im Zimmer hab liegen lassen, und vor allem weiss ich, wer meine lieblingsschokolade schonwieder aufgegessen hat.

Ausserdem bin ich ja nicht ganz alleine, ein kleiner, verrückter, total schmusebedürftiger Kater wohnt nun bei mir, getauft Kami – eigentlich mit dem Hintergrund der Kamikatze… aber ich habe festgestellt, dass ich den Leuten lieber erzählen sollte, dass Kami japanisch für Gott / göttliche steht…

Naja, genug. Ich wollte den Blog nur mal wieder ein bisschen aktualisieren. Neue Texte folgen aber nun (hoffentlich) wieder regelmäßiger…

Irgendwie ist das ja schon ein kleines Ritual, das mit den neuen Kleidern. Jedes Jahr gabs bei mir eine kleine Renovierung, so auch dieses Jahr.

Ich bin immernoch nicht ganz zufrieden mit der Optik. Unter Linux schauts gut aus, aber ne passende Windowsschriftart folgt die Tage noch. Und auch so kann es immer mal passieren, dass hier und da noch ein wenig was angepasst wird. Aber im Großen und Ganzen gefällts mir ganz gut.

Texte wird es natürlich auch bald wieder geben. Ich wünsch euch viel Spass mit der neuen Optik!

Ein Blick auf den Marbacher Weg in Marburg

Es ist kalt, der Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Der Winter hat die Welt entgültig in seinen Bann gezogen. Weihnachten steht vor der Tür, und die Studentenstadt Marburg wird von Tag zu Tag ein bisschen leerer, da die meissten bereits auf den Weg zu ihren Familien sind. Noch 4 Tage bis zum Heiligen Abend, noch eine gute Woche bis zum neuen Jahr.

Ich danke euch für ein tolles Jahr 2009. Für mich war es ein Jahr der Veränderungen, ein Jahr der Hoffnung. Mein Leben ist von dem kleinen dunklen Fleck zu einem großen bunten Farbklecks geworden.

So wie ich mich verändert habe, so haben sich auch meine Beiträge verändert. 34 Beiträge waren es dieses Jahr, davon alleine 14 in der Kategorie Lyrik. Als Dank habt ihr mich mit 60 Kommentaren beschenkt.

Besucher hatte ich dieses Jahr insgesamt 5,019 mit insgesamt 47.662 Aufrufen was ein Zuwachs von knapp 10% bei den Besuchern, und satten 108% bei den Seitenaufrufen im Vergleich zu 2008 ist.Am meisten gelesen habt ihr mich dabei im Oktober, was wohl daran liegt, dass ich im Oktober am fleissigsten geschrieben habe.

Ich jedenfalls Bedanke mich bei euch dafür, hoffe dass dem einen oder anderen meine kleine Seite gefällt, und hoffe dass es im neuen Jahr weiter Bergauf geht.

Ich wünsche allen ein paar Schöne Feiertage, und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auf dass wir uns in alter Frische im Jahr 2010 wiedersehen!

Grüße, euer Basti =)

Ich mach ja nu nich oft werbung. Weder Projekte die ich unterstütze, noch für Projekte die ich einfach gut finde, Und schon gar nicht für Projekte, die ich scheisse finde.

Nun ist da aber ein Projekt aufgetaucht, dass ich gut finde, dass ich sogar (mehr oder minder) tatkräftig unterstütze, dieses will ich euch nun mal kurz vorstellen:

Es war einmal ein düsterer Abend im kleinen Marburg. Düster war der Abend zwar eher durch die dunklen Vorhänge als durch das schlechte Wetter, aber es war halt düster. Ich habe mich mit einer Freundin getroffen, die ich durch meine Cousine kennengelernt haben – aber über die Freundschaft will ich ja eigentlich auch gar nicht schreiben. Jedenfalls habe ich dieser Dame in besagter Nacht einen, puhh, 3h Crashkurs in Photoshop gehalten. Einfache Bearbeitung, Texteffekte, Brushes. Dieser kleine Samen – aus dem unter normalen Umständen theoretisch nur ein kleiner Busch geworden wäre – ist nun zu einem Mammutbaum gewachsen. Die besagte Dame hat längst alles überflügelt, was ich mir selbst mal als Ziel gesetzt habe.

Diese Dame ist im Internet anbei als „dark_eve“ bekannt und hat nun ein Forum gestartet, eine Community für Leute wie sie mal jemand war. Für Leute, die es total interessant finden, wie man aus einfachen Bildern aufwendige Werbebanner, Animationen und auch Poster und Plakate erstellt. Und da eben noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, gibt es hier für Einsteiger wie auch Fortgeschrittene die Möglichkeit zu Fragen, zu lernen, sich selbst zu verbessern und zu perfektionieren.

Ihr findet dort Ressourcen, Tutorials, Beispiele, und viele nette Leute, die euch gerne bei euren Problemen helfen. Ich selbst bin natülich auch als helfende Hand dort vertreten. Schaut einfach mal rein!

Ich schreibe gerne. Nicht viel, aber immerhin gerne. Nun habe ich – neben diesem Blog – doch tatsächlich jemanden gefunden, der das gar nicht so schlecht findet…

Falls von meinen Lesern – falls da überhaupt welche sind – jemand einfach nicht genug von mir bekommen kann – oder vielmehr von meinen Schreibereien – sollte er oder sie vielleicht mal auf Juiced.de schauen. Klar, bisher gibts nur eine Meinung zu „Windows 7“, und eine Kritik zu „Illuminati – Angels and Demons“, aber vllt kommt da ja noch mehr…
Ausserdem sind ja auch die anderen Artikel von Daniel und Co lesenswert.

Aber keine Angst, auf serenity-revolt werden weiterhin meine kreativen und tagebuch-mäßigen Texte erscheinen, also löscht das Lesezeichen vorerst (bitte bittte bitte bitte bitte) bitte nicht … 😉

So als kleinen Jahresabschluss habe ich mir mal angeschaut, wer mich denn so alles liest, wie ihr mich so findet, und wie ihr so das Internet erlebt.

Ich denke, dass 88,26% von euch Windows verwenden ist nicht verwunderlich. Beim Browser ists auch nicht so spannend… 46,3% gehen an den Firefox, 37,45% an den Internet Explorer, und 3,21% benutzen Opera. DerRest ist ein bunter Mix aus allem was es so auf dem Browsermarkt gibt.

Gelesen werde ich zumeist aus Deutschland (82,96%), was angesichts der Sprache im Blog nicht verwunderlich ist. Auf Platz 2 befindet sich die USA mit immerhin 13,26%  vermutlich aber nur wegen der ganzen Search und Spambots… Platz 3 belegt Großbritannien mit nur noch 1,98%. Auch gelesen haben mich Leute aus Österreich, China, Schweiz, Chile, Australien, Finnland und Brasilien.

Gefunden werde ich meistens über Google und Live Search. Aber auch Yahoo, Fireball und Ask.com scheinen meine Seite shconmal ausgespuckt zu haben. Am häufigsten wurde ich übrigens von Leuten angeklickt die „dark_eve“ gesucht haben. Einen Lieben Gruß an die werte Dame anbei =)

Hier noch eine paar der Begriffe, mit denen man mich gefunden hat:

kindergeburtstag rennautos, stimmung,
das lied mit den tanzenden legosteinen
königsplatte fabi, schnitzel, gitarre
„in seinem dicken bauch“, diätplan

Es war ein Interressantes Jahr für mich, und ich hoffe meine Schreibereien haben euch auch ein wenig unterhalten. Ich wünsche mir, dass ich nächstes Jahr ein wenig mehr schreibe, und dass ihr ein bisschen mehr kommentiert, dann kann nix schiefgehen =)

Uh, das war ja einfach. Ich habe soeben mal meine Blog-Software aktualisiert. Nachdem ja nun WordPress 2.7 erschienen ist, hielt ich die Version 2.2 doch für veraltet.

Nun ist alles schneller, alles schöner und alles besser, das hoffe ich jedenfalls. Für euch bleibt vorerst alles beim Alten. Optisch alles genauso wie vorher, nur dass meine Widgets endlich funktionieren. Ich Persönlich bin begeistert, da intern vieles besser und das ganze System irgendwie aufgeräumter wirkt. Vielleicht gibt es dann pünktlich zum neuen Jahr auch ein kleines Re-Design, aber da lasst euch einfach überraschen.

Achja, ich bin nun übrigens offiziell Atomstromfrei…

Ja, ich habe aufgeräumt, wobei es mir teilweise echt nicht leicht viel.

Ich habe meine ganzen Beiträge nochmal durchstöbert, und die Kategorien neu zugeordnet:

Allgemein -> Alles was ich nicht fest zuordnen konnte…
Literatur -> über Bücher, Artikel, Texte usw.
Lyrik -> Von mir geschriebene Gedichte, Texte, Geschichten.
Movies & TV -> über Filme, Serien, und so weiter…
Musik -> Meine Lieblingsbands, Lieblingssongs usw.
Serenity-Revolt -> Alles zum Blog, zur Website. Updates und sowas
Tagebuch -> Alles was mir so im RL wiederfährt
Zitate -> Lustige oder auch wahre Zitate von allen möglichen Leuten…

Ich weiss zwar nicht, ob überhaupt jemand nach Kategorien stöbert, sollte nun aber passender sein.

Ich habe mich mal wieder meiner Website gewidmet und ein bisschen gebastelt. Dass ihr hier nichts neues seht, liegt daran, dass diesmal nicht der Blog betroffen war.

Wenn ihr nun www.serenity-revolt.de besucht, erscheint nicht wie bisher das unfertige Design, mit der Bemerkung „Work in Progress“, sondern vorerst eine kleine Seite mit einem Text über mich und 2 meiner Projekte, bzw. Websites bei denen ich etwas unterstütze.

Würde mich über ein wenig Feedback freuen. Greets, das Basti!

love-your-blog-thumb.jpg  Das sagt zumindest die wundervolle Franzi, die  mich auf ihrem Blog „Stop and Stare“ immer über nette und gute Musiker informiert. Ich lese ihren Blog gerne, und nun gibt sie offen und ehrlich zu, dass sie auch meinen Blog ganz gerne liest. Wenn ihr wüsstet, wie rot ich wurde, als ich das gelesen habe.

Nunja, nun geht mit diesem Stöckchen natürlich auch eine kleine Aufgabe los, die sich für mich als weitaus schwieriger gestaltet, als ich das gerne zugeben würde. Denn ich lese ganz ehrlich nur ganz wenige Blogs und ich muss nun mal schauen, ob ich das schaffe, die in den Regeln geforderten 7 Blogs zu nominieren.

1. Der von mir am meisten gelesene Blog ist wohl der oben genannte. Franzis „Stop And Stare“ macht mich immer wieder auf tolle Artists aufmerksam, außerdem hätte ich ohne Sie vermutl das Soloalbum von Ace Enders, oder die neue Scheibe von Andrew McMahon (Jack’s Mannequinn) verpasst =)

2. Hmm, da wähle ich wohl „dark_eve’s Welt“. Eine sehr nette Dame, die mit ihren Texten sehr gerne den wunden Punkt eines Menschen trifft. Sie schreibt wirklich gute Texte, und die Geschichten über ihr Leben mit Hamster, Kind und Co wissen größtenteils auch zu amüsieren =)

3. Da nominiere ich  einen von mir selbst mitverwalteten Blog, aber nicht aufgrund meines mitwirkens, sondern vor allem wegen den 2 Damen, die sich immerhin ein halbes Jahr lang durch Australien kämpfen, und uns in dem Blog fleissig bericht erstatten, so dass wir sie nicht ganz so schmerzlich vermissen. „KC Down Under“ – Katha und Charis im Land der Kängurus. Wir vermissen euch trotz der Berichte ganz ganz doll =)

4. Juiced.de – Blog. Was zuerst eine Seite für das PC-Spiel „Juiced“ war, wurde immer mehr zu einer Wunderbaren Community. Da die Spiele vorerst wohl keinen Blumentopf mehr gewinnen werden, wurde das ganze nun umstrukturiert, und im Forum finden sich junge bis alte Menschen, die einfach gut miteinander auskommen. Der Webmaster von Juiced.de hat die Seite nun von einer Plattform für das Spiel zu einer Plattform für Freunde gemacht, und schreibt in seinem Blog über die Community, über die Weltherrschaftspläne von Google, und über seinen geliebten Opera. Lesenswert =)

5. Als 5. im Bunde möchte ich meinen kleinen Bruder vorstellen. Er schreibt zwar nicht oft, und nicht viel, bisher waren die Beiträge aber irgendwo zwischen gut und amüsant und im jedem Fall lesenswert. Wer die Gedanken eines 16 Jährigen hören, bzw eher lesen will, sollte sich mal den Blog „Gute Frage“ anschauen. Der Name kam übrigens folgendermaßen zu Stande: „Wie willste denn deinen Blog nennen?“ „Hmm… Gute Frage…“ =)

Als 6. und 7. stelle ich hier 2 lesenswerte Blogs vor, die mich aber eher gar nicht lesen, und ein Nominierung von mir wohl nicht mal wahrnehmen würden. Dennoch sind beide sehr Lesenswert, und ihr solltet euch diese mal anschauen.

6. ist „Der Grob“ alias „Christian S.“ mit seinem Blog „tot eines zu mittag speisenden“. Er schreibt absurde Geschichten, die in jedem Fall mehr als nur Unterhaltsam sind, und seine Dialoge mit seinem Hamster sind ja fast schon legendär =)

7. wäre dann kaliban.de. Hier berichtet der ehemalige Chefredakteur Gunnar Lott, der in seinen Beitragen über sein Leben als Ehemann, als Journalist, als Computerspieler und Mensch schreibt. „Kaliban ist ein vage unfreundliches Weblog mit arrogantem Unterton. Gab es schon als Hildegard Knef noch lebte.“ schreibt er selbst über seinen Blog =)